Bevor ich über die Futtertierzucht berichte, möchte ich klar stellen das wir die Tiere ausschließlich dafür züchten um sie an unsere Schlangen zu verfüttern. Es mag sein das für Ratten- und Mäuseliebhaber sich das alles herzlos anhört. Aber es liegt in der Natur das Schlangen Nagertiere fressen und kein Obst und Gemüse. Ich berichte hier aus der Sicht des Reptilienhalters, um anderen Haltern von Reptilien den Aufwand und die Vorteile zu erklären. Wir sind eine sehr tierfreundliche Familie und behandeln unsere Futtertiere genau so wie unsere Haustiere. Ich bitte daher alle Personen die dieses Lesen um Verständnis und Toleranz.

Da wir einen sehr großen Tierbestand pflegen, waren es letztendlich nicht nur die Futtertierkosten die uns dazu veranlassten haben unsere Futtertiere zum großen Teil selber zu züchten. Unserer Meinung nach ist es viel wichtiger zu wissen was man für Futtertiere verfüttert.

Unsere Schlangen bekommen längst nicht jede Maus oder Ratte die wir kriegen können. Um die bestmöglichen Futtertiere zu züchten, sollte sich jeder der sich dafür entscheidet ein oder zwei Bücher über die Mäuse- und Rattenzucht zulegen. In diesen Büchern steht alles drin was man wissen muss um Mäuse und Ratten artgerecht zu halten und zu züchten.

Die meisten Reptilienhalter fragen sich immer ob es sich überhaupt lohnt für ein oder zwei Schlangen selber zu züchten. Die Antwort lautet ganz klar: Ja! Es gibt keine besseren Futtertiere als die aus der eigenen kontrollierten Zucht. Je gesünder die Mäuse und Ratten gefüttert werden, desto gesünder sind die Futtertiere auch für die Schlange.

Was man sich viel ehr fragen sollte ist: Wie viele Futtertiere will ich Züchten? Und: Schaffe ich es auch mich darum richtig zu kümmern? Ein großer Teil der sich für die eigene Zucht entscheidet, stellt die Zucht nach wenigen Wochen wieder ein. Die Gründe hier für sind meistens zuviel Arbeit, keine Zeit, der Gestank oder die Freundin 😉 Man sollte nicht unterschätzen wie viel Arbeit es macht selber Futtertiere zu züchten.

Es sollte sich jeder Gedanken darüber machen bevor er damit anfängt. Ich persönlich kann es aber nur empfehlen, zu mindestens einen Teil der Futtertiere selber zu züchten.